Rote Bete Falafel

Rote Bete Falafel

Falafel kennt und mag man mittlerweile auch in Kärnten :), zumindest werden es immer mehr, die wissen, dass es diese orientalischen Kichererbsentaler gibt. Von allen, denen ich bislang Falafel zu kosten gab, gab es positives Feedback, sie sind ja auch wirklich gut!

Heute hab ich Falafel 2.0 ausprobiert: die klassische Kichererbsenmasse wurde gepimpt und zwar mit Roter Bete. Eine sowohl optische als auch gaumenfreundliche Innovation.

Gekostet hab ich diese Version schon mal bei einer Freundin, für gut befunden & daher nachgemacht. Und keine Angst, auch Rote Bete Nichtmöger können ruhig mutig sein, der klassisch erdige Rote Bete Geschmack kommt nicht durch, die Falafel bleiben durch die roten Knollen aber sehr saftig und die Farbe ist einzigartig.

Zutaten für ca. 5 Portionen:

  • Ca. 150g -200g getrocknete Kichererbsen
  • 2 rote Bete (rote Rohnen)
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Zehen Knoblauch
  • Korianderblätter
  • Koriander gemahlen
  • Kreuzkümmel
  • Paprikapulver
  • Kurkuma
  • Öl zum Rausbacken (z.B. Rapsöl)

Die rohen Kichererbsen über Nacht einweichen und dann das Wasser abschütten.

Alle Zutaten klein hacken (am besten geht es mit einem food processor) und in rohem Zustand miteinander vermengen. Die Gewürze dazu geben und alles gut vermengen. Sollte sich die Masse nicht gut formen lassen, kann etwas Kichererbsenmehl oder Paniermehl untergemischt werden.

Handschuhe anziehen und Taler aus der Masse formen, welche anschließend in Öl beidseitig frittiert werden. Ich verwende Hitzestufe 11 von 14.

Zu den pinken Falafeln gab es grüne Avocadoscheiben und eine gelbe Kurkumasauce. Es würde sich auch anbieten, einen Teil der Kichererbsen zu kochen, um daraus klassischen Hummus, pinken Hummus oder Kurkummus als Beilage zu machen.

Bunte Grüße

GREENiki

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s